Am 18. und 19. Oktober fanden unsere alljährlichen OpenDays statt. 
Es wurde tä
ttowiert, fotografiert, gefachsimpelt, getestet, ausprobiert, zugehört, vorgetragen und eingekauft. 

Für alle, die mit uns auch noch etwas in Erinnerung schwelgen möchten, haben wir die Highlights in diesem Blogbeitrag zusammengefasst:
 

Das Ausstellerzelt

Das Herzstück der OpenDays ist das Ausstellerzelt. 
Alle namhaften Kamera - und Zubehörhersteller präsentieren an diesen zwei Tagen ihre Highlights und Neuheiten. 

(aufgenommen mit der Timelapse-Kamera Enlaps TikeePro2+)


Produkte

Wir durften spannende Neuheiten verschiedenster Marken bewundern und ausprobieren. 
Eine davon war z.B. die Olympus OM-D EM-5 III die an den OpenDays ihre Schweizer Premiere feierte. 



 

Vorträge

Am Freitagabend hatten wir den Fotografen, Andreas H. Bitesnich bei uns zu Gast. Er ist bekannt für seine skulptural anmutende Akt-Fotografie und erzählte uns in seinem Vortrag, wie sich zum international bekannten Fotografen etablieren konnte. 

Die Kurzvorträge am Samstag wurden von Marco Schaffner, Tanja und Simon Kurt (Digitale Massarbeit), Richard Walch, Tomas Wüthrich und Seya Eggler gehalten. Sie liessen das Publikum an ihren Erfahrungen teilhaben und präsentierten die Highlights ihrer Karriere. 



Aline's Kamera-Tattoos

Aline von The Blackhorse Tattoo konnte 12 Personen tattowieren. Im Voraus konnte man sich für die Timeslots anmelden uns sich eines der exklusiv für die OpenDays designten Fotosujets aussuchen. 


Save the Date: Die nächsten OpenDays finden am 23. und 24. Oktober 2020 statt.
Wir freuen uns auf die Ausgabe 2020 und hoffen, Dich dabei zu haben!