Ireland wandern Fotoreise

Fotoreise Irland | Der Norden der grünen Insel

Island_2022_006.jpg

Fotoreise Island im Herbst | Fesselnde Landschaften in den Farbnuancen des Herbsts

Fotoreise in den Kruger Nationalpark | The Big Five

Details
Datum: Di. 04.07.2023 bis So. 16.07.2023
Zeit:
Thema: Fotoreisen
Kursleiter: HP Dubler
Filiale: Bern
Kurs Ort: Südafrika
Teilnehmer: 8 bis 10
Anmeldeschluss: Di. 28.03.2023
CHF 8'980.00
Course Nr.
A140940
Freie Plätze

Kruger Nationalpark! Dieser klingende Name ist jedem Wildtier-Fan ein Begriff und der Ort, an dem sich die „Big Five“, aber auch weitere 142 Säugetierarten, 507 Vogel- und 114 Reptilienarten vor unserer Kameralinse tummeln. Mit einer Ausdehnung von 20.000 Quadratkilometern gehört der Nationalpark zu einem der grössten in Afrika. Wir sind mit dem Schweizer Ranger und Fotografen HP Dubler unterwegs, der den 1898 gegründeten, aber auch die direkt angrenzenden Parks kennt wie seine Westentasche. So habt ihr die Chance eure Speicherkarten nicht nur mit toller Wildlife-Fotografie zu füllen, sondern wir haben für euch auch noch spektakuläre Landschaftsfotografie mit eingeplant.Eine unvergessliche Reise erwartet Dich!
 
 
Reiseprogramm
 
Diese Reise wurde für Bewunderer von Wildtieren, aber auch Liebhaber der Landschaftsfotografie zusammengestellt. HP Dubler ist ein renommierter Südafrika Kenner und anerkannter Ranger. Der ausgebildete Fotograf, kennt sich mit den Wildtieren bestens aus und steuert mit uns seine handverlesenen Lodges an. Wir passen uns dem Tagesablauf der Tieren an und mit ein wenig Geduld und einer gewissen Flexibilität wird man mit grossartigen Sujets belohnt.
Fotografische Betreuung, Reiseführung und Tipps durch zwei erfahrene Fotografen aus der Schweiz inklusive.
 
Der genaue Verlauf der Reise wird maßgeblich von den wilden Tieren und den lokalen Begebenheiten bestimmt. Es kann daher vor der Abreise noch zu Anpassungen bei den Lodges und Routen kommen. Der angegebene Preis bildet das Kostendach.
 
1. Tag  Zürich - Johannesburg
Wir fliegen am Abend in Zürich ab und fliegen in die bevölkerungsreichste Stadt Südafrikas.
 
2. Tag Johannseburg - Mluwati 
Erholt und ohne Zeitumstellung landen wir am Morgen in Johannesburg und transferieren per Flugzeug über Hoedspruit gleich weiter in unsere erste Lodge Imbali, wo wir erstmal einen Nachmittagstee geniessen. Anschliessend fahren wir zu unserem ersten „Gamedrive“ (Pirschfahrt). Sassen wir gestern noch im Büro, kann es sein, dass wir heute schon den ersten Elefanten, Löwen oder Geparden vor die Linse kriegen.
 
3. Tag Mluwati
Heute sind 2 „Gamedrives“ in dem Kruger Park angeschlossenen Reservat geplant. Die Imbali Lodge liegt in dem mit einer privaten Konzession ausgestatteten Reservat Mluwati. Dies birgt den Vorteil, dass wir die Strassen verlassen können und somit näher an die Tiere rankommen. Ebenso sind private Reservate weniger überfüllt als die öffentlich zugänglichen. Am Abend geniessen wir den Sternenhimmel bei einem kühlen Bier um das Lagerfeuer der Lodge.
 
4. - 5. Tag Sabi Sand
Wir transferieren ins berühmte, ebenfalls private Sabi Sand Reservat. Dieses weltbekannte Reservat ist bekannt für seine weitreichenden Bemühungen in Sachen Natur- und Artenschutz. Die Idube Game Reserve, wo wir 2 Nächte verbringen, bringt sich aktiv in diese wertvolle Arbeit mit ein und wir dürfen uns auf 10'000 Hektaren unbeschwertes "Wildlife" freuen. Hier sind alle Tiere der "Big Five" beheimatet, aber vor allem Leopard-Sichtungen sind in diesem Reservat besonders häufig. Auch Geparde, verschiedene Antilopen Rassen und eine Vielzahl an kleineren Tieren kann hier beobachtet und natürlich fotografiert werden.
 
6. Tag Moholoholo Reservat
An diesem Tag fahren wir in das am majestätischen Lowveld Drakensberg gelegene Reservat, das bekannt ist für sein Rehabilitations Center für Wildtiere. Nach unserer Ankunft im Moholoholo Forest Camp und dem Genuss des Welcome Drinks entdecken wir das kleine Wildgebiet ein erstes Mal zu Fuss und besuchen natürlich auch das Rehabilitations Center, in dem wir viel über verletzte, wilde Tiere in Afrika erfahren.
 
7. Tag Blyde River Canyon
Wir starten den Tag mit einer Bootfahrt unterhalb des drittgrössten Canyons der Welt, dem Blyde River Canyon. Seine gewaltigen, vom Wasser bis zu 800m tief ausgefressenen Felsen, bezaubernde Wasserfälle und dichten Wäldern machen diese Region zu einem landschaftlichen Höhepunkt unserer Reise. Am Abend fahren wir zu der Blyde River Canyon Lodge, dort verbringen wir 2 Nächte.

8. Tag Bourke's Luck Potholes - Blyde River Canyon
Nach dem Frühstück fahren wir zu den Bourke’s Luck Potholes. Benannt nach Tom Bourke und geformt durch Jahrhunderte wirbelnder Strudel der Zusammenflüsse des Treur und Blyde sind diese mehrfarbige Pools ein geniales Fotomotiv. Gegen Abend fahren wir im besten Fotolicht ganz nach oben auf den Blyde River Canyon.
 
9. Tag Blyde River Canyon - Marloth Park

Heute sind wir ein wenig länger unterwegs, denn der Blyde River Canyon bietet unzählige Fotospots und unser Camp hat einen nur von hier aus erreichbaren Aussichtspunkt. Diesen steuern wir schon vor dem Frühstück an, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Weiter geht’s zum God’s Window und nach Graskop, wo wir uns die weltbesten Pancakes gönnen. Am Abend fahren wir in die dem Marloth Park angeschlossenen Kruger Private Lodge, in welcher wir die letzten spannenden Tage unserer Reise verbringen.
 
10. Tag Marloth Park
Den Morgen starten wir nach ereignisreichen Tagen gemütlich und mit freier Zeit. Zu Fuss können wir den Spuren der Tiere folgen, oder aber auch nur ein Buch lesen und die Eindrücke Afrikas auf uns wirken lassen. Am Nachmittag geht es auf Entdeckungsreise im Marloth Park. Dieser ist insofern speziell als dass die grossen und gefährlichen Tiere wie Löwen, Nashörner und Büffel nur im abgetrennten Teil "Lions Spruit" anzutreffen sind. Man kann im restlichen Teil des Parks also bedenkenlos auch zu Fuss auf Motiv-Jagd gehen und unter vielen anderen Tieren Kudus, Zebras, Giraffen, Gnus oder verschiedene Antilopen fotografieren. 


11. Tag Marloth Park - Kruger Nationalpark
Abenteuerlustige - also wir - stehen heute noch ein letztes Mal früh auf, damit wir noch vor dem Sonnenaufgang mit einem bewaffneten Ranger im Kruger Nationalpark an einem Morning Walk teilnehmen können. Womöglich dürfen wir Nashörner, Nilpferde, Elefanten oder sogar Löwen aus nächster Distanz beobachten. Nach dem Frühstück setzen wir die Pirschfahrt im Kruger Nationalpark fort und hoffen auf ein paar letzte „wilde“ Motive.
 
12. Tag Kruger - Johannesburg - Zürich
Leider müssen wir heute schon unsere Koffer packen. Am Nachmittag nehmen wir Abschied von den Zebras, den Kudus und den Impalas und transferieren zum Kruger Mpumalanga Airport. Über Johannesburg fliegen wir zurück nach Zürich - oder individuelle Weiterreise gemäss eigenem Programm.
 
13. Tag Zürich
Ankunft in Zürich um 6.10h am Sonntag. Ihr habt also gemütlich Zeit auszupacken und die Bilder einer fantastische Reise Revue passieren zu lassen.


HP Dubler

Website: Foto-Dubler                    Instagram: hpdubler

Als Fotograf mit eidg. dipl. Fachausweis führte er viele Jahre ein Fotofachgeschäft mit Fotostudio. Gleichzeitig unterrichtete er Fotografinnen und Fotografen an der Schule für Gestaltung in Zürich und leitete Workshops, Fotokurse und bot Fotoreisen nach Südafrika und Uganda an.

Im Herbst 2004 flog er zum ersten Mal nach Afrika – und seit diesem ersten Besuch ist er fasziniert von diesem Kontinent. In ihm wuchs der Wunsch, die Wildnis und Andersartigkeit Afrikas noch näher zu entdecken. Seine erwachte Leidenschaft bewog ihn, das Fotogeschäft zu verkaufen, seine «sichere» Existenz aufzugeben, um für ein Jahr im Busch viel neues zu Entdecken und kennen zu Lernen. Im Kruger National Park (SA) absolvierte er die einjährige Ausbildung zum Professional Field Guide.

Seit 2020 ist er nun als Ranger, Fotograf und als Guide in Südafrika unterwegs. Noch immer fasziniert von der Natur am Puls der Schöpfung: mal Garten Eden, mal unfassbare Wildnis. Mit seinen Bildern und Begeisterung bringt er uns «sein Afrika» näher. Die Landschaft, die Tiere, die Stimmung und die magische Kultur.


Marco Felix

Website: maf-photography.ch                    Instagram: maf.photography.ch

Seit der Familiengründung verdient er seine Brötchen hauptsächlich in der Werbung wo er Menschen ins beste Licht rückt. Am Anfang seiner Karriere war er aber vor allem als Reise- und Landschaftsfotograf tätig. Unter anderem für die Edelweiss Air wo er auf der ganzen Welt Beiträge für das Inflight Magazin fotografierte. 
Das Reise-Gen hat ihn allerdings nie ganz verlassen. Besonders die Skandinavischen Gegenden haben es ihm angetan, aber er fühlt sich auch in südlichen Gefielden wohl. Marco Felix besitzt ein Studio in Bern-Liebefeld und durfte für renommierte Kunden wie Vodka Absolut, Marché Group, Bucher Industries oder auch Gstaad Saanenland Tourismus Projekte umsetzen. Marco bringt zudem viel Erfahrung als Reiseleiter mit. So durfte er während 4 Jahren für ein grosses Schweizer Reiseunternehmen als Reiseleiter im Ausland tätig sein.

Es ist kein fotografischer Wissenstand und keine spezielle Ausrüstung nötig. Aufgrund der individuellen Betreuung durch die erfahrenen Fotoreiseleiter sind vom Fotografie-Anfänger bis zum Profi alle gut aufgehoben. Auch nicht fotografierende Partner sind bei unseren Reisen herzlich willkommen!
 
Um dir auch den besten Support in Sachen Ausrüstung zu bieten, offerieren wir dir leihweise Zubehör wie Objektive, Filter, Stative etc. aus unserer Mietabteilung zumirent.ch
Würdest du gerne für die Gesamtdauer der Reise Ausrüstung mieten, können wir dir 50% Reduktion auf unsere gesamtes Mietsortiment bieten.
 
 
Bei dieser Fotoreise organisieren wir fast alles für dich. Inklusive sind:​
  • Übernachtungen inkl. Verpflegung und Getränke in handerlesenen Safari Camps
  • Lokale Guides, Reiseleitung ab der Schweiz und Transporte
  • Alle Parkgebühren
  • Flüge Zürich - Hoedspruit  / Kruger - Zürich (alle Flüge via Johannesburg)
 
Folgendes musst du selber organisieren und ist nicht inklusive:
  • Persönliche Ausgaben und Snacks
  • Premium alkoholische Getränke
  • Gemäss aktuellen Reisebestimmungen eventuelle Covid Antigenteste und Registrierungen. Wir informieren Euch spätestens 2 Wochen vor der Abreise
  • Malariaprophylaxe (in den Sommermonaten besteht ein geringes Risiko. Daher ist nur eine Notfallmedikation und keine Prophylaxe empfohlen)

Zirka einen Monat vor Abreise organisieren wir einen Besprechungsabend, an dem du alle nötigen Informationen der Reise erhältst und deine Fragen beantwortet werden. Du wirst von uns rechtzeitig über das Datum informiert. Solltest du nicht teilnehmen können, übersenden wir alle Informationen per Mail.

 

Doppel/ Einzelzimmer
 
Wenn du in den Lodges Einzelzimmer buchen möchtest ist der Aufpreis 990.- CHF.
 
Eine Private Reiseversicherung ist obligatorisch!
 
Um unsere Planungssicherheit zu gewährleisten ist die Anmeldung verbindlich.
 
Bei der Anmeldung bitten wir dich deinen vollständigen namen gemäss Reisepass/ID anzugeben.
 

Viele Menschen fragen sich, ob sie aktuell noch sicher und sorgenfrei eine Fotoreise buchen können.
Für uns stehen deine Gesundheit und eine unbeschwerte, sichere Fotoreise an oberster Stelle.

Wir stehen in ständigem Kontakt mit unserem Reisepartner Globetrotter und aktualisieren die Reisebestimmungen fortlaufend.
Sollten wir uns gegen das Durchführen der Reise entscheiden müssen, entstehen für dich selbstverständlich keine Kosten.
Eine private Reiseversicherung, die Schadensfälle im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus abdecken, ist obligatorisch.