Der neue Zhiyun Crane 3 Lab ist bei uns eingetroffen und ab Lager lieferbar. 
Unser Silvan hat den neuen Gimbal eingehend getestet und mit verschiedenen Kameras ausprobiert. 

Seinen Erfahrungsbericht liest Du hier: 

"Wieder lese ich von einem neuen Gimbal, welcher auf den Markt kommt. Hoffentlich nicht schon wieder eine Mehrfachkopie von Fernost. Doch jetzt, wo ich den Zhiyun Crane 3 Lab in den Händen halte, muss ich wirklich gestehen, dass dieses Teil gelungen ist.

Endlich eine ebenbürtige Konkurrenz zum beliebten DJI Ronin S.

--> Direkt zum Zhiyun Crane 3 Lab im Onlineshop

 

Bauform

Durch seine spezielle Bauform und extreme Traglast hält der Crane 3 schwere Spiegelreflexkameras, wie z.B. eine Canon 1Dx Mark II, aus und ist durch den abgewinkelten Handgriff angenehm zu tragen.

Ich habe oft bemängelt, dass ein Ronin S zwar viel Gewicht trägt, aber mit dem geraden Handgriff nach unten sehr mühsam zu benutzen ist. Viele der aktuellen Gimbals, gross wie auch klein, verfolgen die gleiche Bauform. Endlich kommt jemand auf eine bessere Idee:

Der abgewinkelte Handgriff für den Crane 3 Lab sieht zwar auf den ersten Blick komisch aus, ist aber sehr praktisch. Das Gewicht verteilt sich dadurch besser und kann viel länger ruhig gehalten werden.

Die Bedienelemente sind auf beide Hände ausgelegt und lassen sich so auch während der Aufnahme betätigen.
Dank dem angewinkelten Griff ist auch ein fliessender Übergang in den Overgrip möglich. Im Overgrip kann man bequem vom Boden aus, ohne einen krummen Rücken zu machen, filmen.

 

 

 

Traglast

Der Crane 3 Lab bietet eine Traglast von 4,5Kg. Ehrlich gesagt konnte ich dieses Gewicht nicht erreichen. Versucht habe ich es mit diversen Kameras wie einer Canon C200 und der Sony FS-7 Mark II, es scheiterte jedoch an anderen Punkten als der Traglast.

Die Schnellwechselplatte verfügt leider nur über eine 1/4" Schraube und kann nicht mit einer 3/8" Schraube ergänzt werden. Andere Manfrotto Platten würden zwar von den Massen her passen, sind aber auf der Unterseite ein wenig anders ausgefräst. Somit kann ich auf dem Gimbal nur Kameras mit einer 1/4" Schraube montieren.

Trotzdem habe ich als Test die grossen Kameras montiert. Ausbalancieren funktionert, jedoch ist der Bewegungsspielraum sehr eingeschränkt, da der Sucher oder das Akkufach der Kameras dem Gimbal in den Weg kommt.

Also für Cinema Kameras ist der Crane 3 meiner Meinung nach eher weniger geeignet. Spiegelreflexkameras aller Art inklusive Objektiv funktionieren wunderbar.

 

 


Axis Locks

Um den Zhiyun Crane 3 Lab sauber und einfach ausbalancieren zu können, kommen die Axis Locks zum Zug.
Wie beim kleineren Bruder Zhiyun Weebill Lab, kann man jede der drei Achsen einzeln blockieren.
Damit kann ich alles fixieren und Achse für Achse einzeln lösen und sauber ausbalancieren.

Auch zum Transport sind nicht mehr mühsame Befestigungen oder sogar das mitgelieferte Case nötig, da man alle Achsen in eine Linie bringen und blockieren kann. So bewegt sich nichts mehr und der Gimbal kann bereits auf die Kamera angepasst transportiert werden.

 

 


Livebildübertragung & Steuerung

Auch an das Monitoring hat Zhiyun gedacht. Durch die ZY Play App kann man den Gimbal per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Dabei erhält man ein Full HD Livebild, insofern die Kamera mit dem Gimbal verbunden wird. Wie auch Feineinstellungen können über die App gesteuert werden.

Direkt über den Gimbal können nebst den Stabilisierungsmodi auch je nach verwendeter Kamera ISO, Blende und Verschlusszeit gesteuert werden. Dies ermöglicht einfaches Bedienen während der Aufnahme.

 

Erweiterungsmöglichkeiten

Zu dem Gimbal können zusätzlich auch zwei FollowFokus Motoren angebracht werden. Diese lassen sich über die mitgelieferten Rods an dem Gimbal befestigen und per USB-Kabel verbinden.

Über den Gimbal kann man somit den Zoomring wie auch Fokusring steuern.

  

Mein Fazit:

Für alle diejenigen, die mit einer Spiegelreflexkamera oder einer Systemkamera filmen möchten, ist so ein Gimbal ein absolutes Must-Have. Die neue Bauform wie auch die Zusatzfunktionen sind aus meiner Sicht eine schöne Weiterentwicklung.
Livebild, Kamerasteuerung und ein grossartiges Handling werden versprochen und meiner Meinung nach absolut erfüllt.

Falls ich jedoch eine Systemkamera mit kleineren Objektiven benutzen möchte, ist der Crane 3 Lab etwas übertrieben.
In dem Fall würde ich zum Zhiyun Weebill Lab raten. Dieser ist kurz gesagt der kleine Bruder des Crane 3 Lab. Kleiner, leichter und mit ein paar Funktionen weniger."

Direkt zum Zhiyun Crane 3 Lab im Onlineshop

Silvan Schär ist gelernter Fotofachmann und einer der Kursleiter bei Foto Video Zumstein. In seiner Freizeit testet er sich durch unser Sortiment, um sich optimal auf alle Fragen in seinen Kursen vorzubereiten. 

silvanschaer.com
Instagram: @silvan_schaer