Ob Sport, Wildlife oder Journalismus – mit der neuen Canon EOS 1D X Mark III hältst Du sogar bei wenig Licht die flüchtigsten Augenblicke in hervorragender Bildqualität fest. 

---> zur Kamera im Onlineshop

---> jetzt hier zum Canon EOS 1D X VIP Table anmelden


Der Canon Ambassador, Martin Bissig, konnte bereits mit der Kamera arbeiten und das Top-Modell eingehend testen. 
Seine Erfahrungen teilt er in seinem Video mit Dir: 

                                                                           

 

Wichtigste Eigenschaften

Sie schiesst Serienaufnahmen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 B/s bei Verwendung des Optischen Suchers und bis zu 20B/s über Live-View. 
Auch für Filmemacher wird die Canon EOS 1D X III spannende Funktionen bieten, denn Canon setzt beim Spagat zwischen professioneller Film – und Fotokamera neue Massstäbe. Die DSLR bietet Vollformat 5,5K RAW bis 60p, bei interner Aufzeichnung!

Die Canon EOS 1D X III wurde mit einem neu entwickelten Sensor mit 20 MP Auflösung und dem neuen DIGIC X Prozessor versehen. Der neue Sensor ermöglicht eine noch schnellere Auslesung der Bilder und bietet ein geringes Rauschen. Der ISO Bereich reicht von ISO ISO 100 – 102400 i nicht erweiterten Modus. Dank einem komplett neu entwickelten Tiefpass-Filter, sollen Vergleichbare Auflösungen wie mit einem 24 MP Sensor möglich sein. 
Die 1D X III verfügt über ein neues Autofokus-System und Deep-Learning AF, wobei die Kamera die jeweilige Situation erkennt und entsprechen «reagiert». So erkennt sie beispielsweise den Kopf eines Sportlers auch dann, wenn es durch eine Brille oder einen Helm verdeckt ist. 

Ein neuer Smart Controller hilft bei der effizienten Auswahl der AF Punkte. 
Auch die Akkulaufzeit wurde verbessert und soll nun für bis zu 2850 Aufnahmen reichen. 

Der Dual-Speicherkartenslot verwendet CFexpress Karten, wobei eine 64GB CFe Karte im Lieferumfang dabei ist. 

Autofokus

Eine 28-mal höhere Auflösung gegenüber der Vorgängerin ermöglicht der neue AF-Sensor. Er liefert die dreifache Anzahl an AF-Positionen und überzeugt mit Präzision und gestochen scharfen Bildern. 

Viele Neuerungen

Die Kamera erfasst kontrastarme Motive, feine diagonale Linien und kleinste Details, was bisher nur schwer zu erfassen war. 

Auch der Verschluss der Canon EOS 1D X III wurde verbessert, so dass die Verzögerung zwischen den einzelnen Aufnahmen noch kürzer wird. 

Als erstes EOS Modell unterstützt die Kamera das relativ neue HEIF Dateiformat (High Efficience Image File Format).
Die Alternative zum JPEG kennt man bereits aus dem iPhone. Es basiert auf dem HEVC/H.265-Videocodec und bietet eine vergleichsweise höhere Bildqualität bei etwa gleicher Dateigrösse.
Die Bilder werden mit 10-Bit Farbtiefe, statt 8-Bit bei JPEG, und hohem Dynamikumfang abgespeichert. Somit sind auch HDR PQ Darstellungen mit der von Dolby erfundenen ST-2084 Gammakurfe möglich.

 

Die Video Specs der 1Dx MK III 

Auflösungen

Volle Sensorauslesung bei 4K oder mehr und ein besseres debayering mit Oversampling für 4K Video.

Auflösungen und Framerates bei voller Sensorbreite:

5.5K RAW (5496×2904) bis 60 fps

4K DCI (4096×2160) bis 60 fps

Full HD 16:9 (1920×1080) bis 120 fps

Auflösungen und Framerates bei reduzierter Sensorbreite:

4K UHD (3840×2160) bis 60 fps (94% der Sensorbreite)

4K DCI cropped (4096×2160) bis 60 fps (75% der Sensorbreite)

Aufnahmeformate

Filmaufnahmen können intern entweder in RAW CRM 12-bit, in H.265 HEVC 4:2:2 10-bit (Canon Log eingeschaltet) oder H.264 MP4 4:2:0 8-bit (Canon Log ausgeschaltet), aufgenommen werden. Bei RAW und Canon Log Aufnahmen gilt eine Base ISO von 400 (optimaler Dynamikumfang), diese kann nicht unterschritten werden. Bei einer erhöhung der ISO muss mit einem geringerem Dynamikumfang gerechnet werden.

Datenraten

Dantenraten RAW bei voller Sensorbreite:

5.5K RAW: (50/59.94p) ca. 2600 Mbps, (30/25/24/23.98p) ca. 1800 Mbps

Dantenraten Canon Log on (H265 MP4):

4K DCI (50/59.94p): ALL-I ca.1000 Mbps, IPB ca. 340 Mbps

4K DCI (29.97p/25.00p/24.00p/23.98p): ALL-I Approx. 470 Mbps, IPB Approx. 170 Mbps

Autofokus beim Filmen

Das neue Autofokus System EOS iTR AF X ist für die schnelle Gesichtserkennung und das Tracking verantwortlich. Die 3869 Dual Pixel CMOS AF Sensoren können mit Frameraten bis 30p voll genutzt werden (RAW CRM, H265 HEVC und H264 MP4), einzig Frameraten von 50 bis 120p müssen ohne AF auskommen.

Wer es lieber manuell mag, dem stehen Fokus Peaking Funktionen aus der Canon Cinema Reihe zur Verfügung.

HDMI OUT

Die Ausgabe über den HDMI Anschluss ist mit bis zu 10-bit 4:2:2 ITU BT.2020 im Canon Log möglich.

Übersicht:

  • Vollformat Spiegelreflexkamera
  • EF Bajonett
  • Neuer Sensor mit 20MP
  • Neuer DIGIC X Prozessor
  • 5,5K RAW Video bis 60fps
  • Verbesserter Autofokus
  • ISO 100-102400
  • Dual CFexpress Kartenslot
  • Neues HEIF Dateiformat
  • Neuer Tiefpassfilter

 

Wer die Kamera vorgängig testen und ausprobieren möchte, der kommt beim Canon VIP Table auf seine Kosten:
Die Canon Spezialisten präsentieren Dir das neue Flaggschiff und beantworten Dir alle offenen Fragen. 

Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten findest Du ---> hier


Die Kamera wird nach Verkaufsstart ebenfalls in unserem zumirent.ch zum Testen verfügbar sein. 

Vorbestellungen kannst Du bequem über unseren Onlineshop aufgeben. 

Wir erhalten die Erstauslieferung voraussichtlich Mitte Februar.