Wer hat als Filmer nicht schon mal Fahraufnahmen aus der Seitentüre, dem Dachfenster oder aus dem Kofferraum heraus gemacht? Das kann ja schon mal eine schnelle und einfache Lösung sein, spätestens bei 50+ km/h wird es aber auch ganz schön gefährlich. Dazu kommt, dass  eine heisse Verfolgungsfahrt mit einem tiefen Kamerawinkel in Fahrtrichtung so gar nicht möglich ist.

Wir vom zumirent.ch haben uns zu diesem Thema ein paar Gedanken gemacht: Wie kann und darf man in der Schweiz, in der es wirklich für alles Regeln und Verbote gibt, Fahraufnahmen aus einem Auto machen?
Grundsätzlich gilt, alles was an einem Auto angebracht wird und zu einem erhöhten Verletzungsrisiko für schwächere Verkehrsteilnehmer führen könnte, ist verboten.
Das heisst, Fahraufnahmen mit externen Kameras im öffentlichen Verkehr sind nicht erlaubt.

Somit kommen all die schönen Russian Arme und deren bewegliche Kamerakrane nicht wirklich oft und nur mit Spezialbewilligung, auf abgesperrten Schweizer Strassen, zum Einsatz. Es musste also eine Lösung her, die im Autoinnern zum Drehort gefahren und dann mit relativ kurzem Aufwand, ca. 30 Minuten, aufgebaut werden kann.

Entschieden haben wir uns dann für den Black Arm von Flowcine. Dieser kann verschiedene Gimbal wie z.B. das Mövi Pro oder das Ronin 2 aufnehmen. Der Black Arm ist ein 3-Achsen Dämpfungssystem, das in der x,y und z Achse, mit variabler Dämpfung, grobe Schlaglöcher aber auch die Fliehkräfte besser ausgleichen kann als ein Gimbal. Dazwischen kommt der Tranquillizer von FlowCine zum Einsatz. Das ist ein Vibrations-Isolator, der mit Hilfe von Elastomeren und Trägheits-Gewichten die feinen Vibrationen der Strasse eliminiert. Der Gimbal selbst hat dann einen wesentlich einfacheren Job und dient, neben der Stabilisierung, vor allem zur Bewegungssteuerung der Kamera. Dies kann z. B. aus dem Autoinnern gemacht werden.

Zur Bidkontrolle im Auto haben wir eine 1:2 Terradeck Funkbildstrecke verwendet. Eine zweite Funkverbindung diente der Schärfenziehung. Mit einem PS4 Controller, an die Mimic Steuereinheit vom Mövi Pro angeschlossen werden die Achsen Pan, Tilt und Roll gesteuert. Ein Fahrer, ein Focus Puller und ein Gimbal Operator waren nun heiss auf die allererste Fahrt mit unserem Prototypen Fahrzeug. Patrick Seabase, der wohl wildeste 2-Rad Strassenflitzer aller Zeiten, hatte sich bereit erklärt, mit uns die ersten Gehversuche zu wagen. 

Es war ein windiger, kalter und teilweise sonniger Tag im März, als wir uns entschieden, auf einer abgelegenen Strecke diese Testaufnahmen zu drehen. Wir hatten insgesamt zwei kurze Auffahrten, eine kurze und eine längere Abfahrt. Obwohl wir gerne noch länger gedreht und mehr Szenen aufgenommen hätten, mussten wir Patrick Seabase nach ca. 2 Stunden wieder freigeben. 

Im Weiteren wollten wir auch eine zeitgemässe und weniger aufwändige Lösung für Dolly Fahrten ausprobieren. Kaum ein Budget lässt es heute zu, eine lange Strecke mit Dolly Schienen zu verlegen, es sei denn, ein grösserer Kino- oder Fernsehfilm entsteht.

Unser neues Panther Twister Dolly mit Go-Kart Reifen ist ein gelungenes, schienenfreies Filmfahrzeug. So haben wir das Mövi Pro mit dem Black Arm und dem Tranquillizer an dem Vario Jib auf dem Twister Dolly montiert. Die erste Testfahrt ging dann durch die Hintertür aus dem Zumirent ins Casinoparking wo wir kaum glauben konnten, wie gut das System funktioniert.

 Angespornt vom ersten Test wollten wir mehr. Als ein Kunde Wind von unseren ersten Test gekriegt hatte und wir die Einsatzmöglichkeiten durchgingen, stand relativ schnell fest, dass wir noch einen Härtetest durch die Berner Altstadt, auf Pflastersteinen, durchführen wollten. Das Ergebnis liess uns nur noch staunen und man kann sagen, unter gewissen Voraussetzungen kann diese Kombination das klassische Schienen/Dolly Setup ersetzen. Klar kommt das System unter gewissen Umständen an seine Grenzen. Durch das hohe Ausscheren des Black Arms sind z.B. bei schnellen Fahrten und in Kurven auf den Pflastersteinen leichte Unruhen im Bild erkennbar. Dies ist jedoch vermeidbar, wenn man die Geschwindigkeit ein wenig drosselt. Das Ultimate Dolly Kit kann Hier gemietet werden!

Egal, was ihr in Zukunft für Projekte habt, wir sind daran interessiert und geben alles, um den Shot zu kriegen den ihr euch vorstellt! Das zumirent Team